Das Aktuelle der Vorjahre findest Du im Archiv hier!
Unser Verein wird tatkräftig von Sponsoren unterstützt! Wir würden uns freuen, wenn Du/Sie dieses Engagement durch einen Klick auf die Sponsorenlogos unterstützen würdest.

 

Lutz-Gürtler-Gedächtnisturnier 

Am Samstag, 3. Oktober 2020 fand das legendäre Lutz-Gürtler-Turnier statt.  Leider wollte der Wettergott nicht von Anfang an mitspielen.
Aufgrund von Regen wurde das Turnier unterbrochen.  
Beim gemütlichen Mittagessen und geselligen Beisammensein  - natürlich unter Einhaltung der Corona-Regeln -  wurde das Wetter immer besser 
und das Turnier wurde kurzentschlossen mit einer Notbesetzung fortgesetzt. 

Sieger waren an diesem Tag alle.

Lutz Guertler2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

___________________________________________________________________________________________________________________________

 

Collage 20200926 145150 2Der Pokal auf Verbandsebene
wandert nach Unterweissach!!!

 
Nachdem die Damen des SV Unterweissach die neu eingeführte Pokalrunde auf Bezirksebene Ende August als Sieger erfolgreich abgeschlossen hatten, stand nun das Finale auf Verbandsebene an. Nach erfolgreichen Spielen in Rutesheim und Obersulm führte es unsere Mädels nun in das 115km entfernte Aulendorf auf der Schwäbischen Alb. Bei 7 Grad, gefühlten 2 Grad, und Nieselregen starteten die Einzel. Steffi Rommel konnte im Match Tie Break den Sieg für Unterweissach holen (5:7, 6:1, 10:4). Auch Christa Anders zeigte Überlegenheit und gewann 6:1,6:3.  Damit war der Sieg schon entschieden und trotz allem ließ die Freundlichkeit der Gastgeber nichts zu wünschen übrig. Bei Glühwein am Holzofen wärmten sich die Spielerinnen auf und tanken wieder Kraft für das Doppel. Dass Steffi Rommel und Christa Anders ein eingespieltes Doppel sind konnten sie oft genug schon zeigen, und auch dieses Mal vergaben sie nur wenig Punkte und gewannen mit 6:4, 6:2 souverän und holen damit den Pokal nach Hause.
 
 
Vielen Dank an die tolle Gastfreundschaft und besonders Elke Fischer die als Fahrerin, Coach, Mentaltrainerin und abendliche Gesellschaftsbegleiterin für unsere 2 erfolgreichen Spielerinnen stets zur Seite stand. Der Dank gilt selbstverständlich auch an Steffi Rupp, die mit ihrer Einsatzbereitschaft und ihrem Sieg in Rutesheim ihren Teil zum Titel beigetragen hat. 

___________________________________________________________________________________________________________________________

Damen 30 1Unsere Damen wurden am 19.09. in Obersulm
empfangen um das Halbfinale des Pokalspiels
auf Verbandsebene zu absolvieren.

Nach anfänglichen Schwierigkeiten konnte Steffi Rommel das Spiel mit 6:3, 6:3 für sich entscheiden. Auch Christa Anders konnte im Einzel zeigen, dass sie Tennis nach einer kurzen Zwangspause nicht verlernt hat und holte mit 6:3,6:4 den Sieg nach Unterweissach. Somit 2:0 nach den Einzeln und das noch ausstehende Doppel konnte entspannt angegangen werden. Nach dem ersten Satz mit 6:3 für die Unterweissacher Damen lehnten sich diese etwas zuviel zurück und mussten im 2. Satz nochmal richtig Gas geben um einen 3. Satz zu entgehen. Mit einem spannenden Tie Break wurde der 2.Satz 7:6 doch noch gewonnen und der Sieg von 3:0 befördert unsere Damen ins Pokal Finale auf Verbandsebene, welches am kommenden Samstag in Aulendorf stattfindet. 

____________________________________________________________________________________________

Steffi2

Pokalspiel auf Verbandsebene

Nachdem die Vorarbeit nun erfolgreich abgeschlossen war
und die Damen den Pokalsieg auf Bezirksebene nach Unterweissach holten,
kam nun die Herausforderung auf Verbandsebene. 

Hier traten die Unterweissacher Damen in Rutesheim an.
Nach 2 sehr langen, anstrengenden, knappen aber siegreichen Einzeln konnten Steffi Rommel (6:1,7:6) und Steffi Rupp (7:6,3:6,10:8) zeigen dass auch die Verbandsebene zu bewerkstelligen ist.

Auch im Doppel (6:7,6:3,10:4) konnten die beiden zeigen dass sie berechtigt
so weit in der Pokalrunde gekommen sind und holten nach insgesamt 4,5 Stunden Spielzeit den Sieg für Unterweissach.

 

_________________________________________________________________________________________________________________________

Erfolgreiches Jugendturnier beim SVU Tennis

Großen Anklang fand das diesjährige Jugendturnier vom SVU Tennis. Kinder und Jugendliche aller Altersklassen hatten sich zum vereinsinternen Turnier angemeldet. Somit konnten vier Altersgruppen gebildet werden, welche auch der jeweiligen Spielstärke entsprachen. Unsere ganz kleinen Talente hatten den meisten Spaß daran bei spielerischen Durchgängen unseren Vereinstrainer Alex auf Trab zu halten. Bei den höheren Altersgruppen ging es dabei schon sportlicher zu. Zum Teil mussten einzelne Spieler/innen mehrere Einzelspiele nacheinander absolvieren, was bei den noch sommerlichen Temperaturen auch an die Kondition ging. Natürlich kam der gemütliche Teil nicht zu kurz. So wurde gemeinsam gegrillt und natürlich eine entsprechende Eispause gemacht. Die Kinder und Jugendlichen hatten einen tollen Tag und jede Menge Spaß.

So sehen Sieger aus!
Jugend2jpg
Die jeweiligen Sieger in ihrer Altersgruppe v.l.: Larissa Hofer, Carlotta Schröder, Valentin Schröder, Pauline Rommel

__________________________________________________________________________________________________________________________

Damen 30

 

Pokalssieger auf Bezirksebene 2020

 

Nach einer tollen, neu eingeführten Pokalrunde können wir unsere Damen mit hoch
erhobenem Haupte nun Pokalsieger auf Bezirksebene 2020 nennen. 

Heiss her ging es im Finale und Steffi Rommel ging knapp als Sieger eines kraftraubenden Match
mit 7:6,7:6 raus. Christa Anders hatte da schon ein deutlicheres Ergebnis hingelegt
und siegte mit 6:1,6:1 gegen die sympathischen jungen Damen aus Schwäbisch Hall 4. 

Bei dem Zwischenstand von 2:0 nach den Einzeln war dann auch schon der diesjährige
Pokalsieger beschlossen. Nichts desto trotz wurde aber das Doppel selbstverständlich
gespielt und mit 6:2,6:2 für die 2 Unterweissacher Damen entschieden. 

Wir sind froh, dass wir wenigstens die Pokalrunde mitspielen durften und freuen uns über den Sieg. Herzlichen Dank an unsere Unterstützer, die bei Wind, Regen und heißen Sommertagen
mitgefiebert haben. Ein Dankeschön gilt besonders auch Steffi Rupp,
die sich bereit erklärt hat uns als Ersatzspielerin, im Falle aller Fälle, auszuhelfen.

 Weiter geht der Kampf zum Pokalsieger auf Verbandsebene am 12.9. in Rutesheim.

______________________________________________________________________________________________________________________

Pokalrunde Damen 30

Nach dem 2. Sieg am 8. August 2020 bei der Pokalrunde gegen die Mädels aus Urbach waren unsere Damen eine Runde weiter. Wegen Krankheit und diversen Terminproblemen der gegnerischen Mannschaft von Schwäbisch Hall 5 war der direkte Weg, ungespielt, ins Halbfinale gesichert. Hier kamen dann die Damen aus Schwäbisch Hall 3 am 22. August 2020 auf die Anlage nach Unterweissach. Auch hier konnten Steffi Rommel und Christa Anders zeigen dass sie mit der Jugend noch mithalten können. Die Einzel konnte Steffi Rommel 6:3,6:3 und Christa Anders 6:2,6:1 für sich entscheiden. Auch das Doppel konnte mit einem Ergebnis von 6:1,6:3 gewonnen werden. Somit steht nun das Finale der Pokalrunde am 29. August 2020 auf der Tennisanlage in Unterweissach statt. 

___________________________________________________________________________________________________________________________

Einladung zu unserem vereinsinternen Jugendturnier 

Liebe Tennis-Jugend, liebe Tennis-Kids,

wir laden alle Jungendlichen vom SVU-Tennis zu unserem vereinsinternen Jungendturnier ein.

Wann:     am 5. September
Uhrzeit:   10 Uhr
Wo:         Tennisanlage SVU

Die Spiele werden in den jeweiligen Altersklassen durchgeführt. Begleitet werden wir von unserem Vereinstrainer Alex und von unserem Trainer Werner. Neben dem Jugendturnier wollen wir auch die Gelegenheit nutzen gemeinsam zu grillen und den ganzen Tag über Spaß zu haben.

Es wäre schön, wenn DU Zeit hättest und kommst. Melde dich hierzu bis spätestens 28. August 2020 unter Angabe deines Namens und deines Alters unter folgender Mail-Adresse an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Euer Jugendleiter Marc freut sich auf euch.

___________________________________________________________________________________________________________________________

 

Rommelshausen zu Gast bei den Hobby Herren:  
SVU Spieler hatten keine Chance und nutzen diese!

Hobby Herren Samsag 1 8 2020Wenig Hoffnung auf einen Heimsieg hatten die SVU Hobby Herren Spieler beim Rückspiel in Unterweissach. Die Überlegenheit der Remstäler war zu deutlich. Die Einzel wurden gespielt von Arne Vogel, Ralf Kropf, Manfred Kunkel und Marc Ullmann. Doch unter Wert wollten sich die Spieler des SVU auch nicht verkaufen. Für das Spiel an Nummer 1 „opferte“ sich Arne Vogel um eventuell einen kleinen taktischen Vorteil heraus schlagen zu können. Der Opfergang wurde für Arne Vogel leider nicht belohnt. Der deutlich überlegene Rommelshausener gewann mit 6:1 und 6:1.

Mehr wie Ergebniskosmetik erreichten auch die 3 anderen Einzelspieler des SVU. Ralf Kropf verlor seine beiden Sätze mit jeweils 3:6. Manfred Kunkel musste sich mit einem 3:6 und 1:6 geschlagen geben. Die Ergebnisse von Kropf und Kunkel geben den Spielverlauf nicht ganz wieder. Fast alle Spiele gingen über Einstand.Marc Ullmann gab sein Match mit 4:6 und 2:6 ab. Das Resümee von Marc Ullmann zum Spiel lautet „fly me to the moon“! Der „taktische“(?) Spielaufbau des Gegners bestand ausschließlich im Spiel von Mondbällen die zwar zum erwünschten Erfolg für Rommelshausen führten aber mit Tennis wenig zu tun haben.

Einen Ergebnisgleichklang erzielten die Weissacher bei den anschließenden Doppel. Sowohl das Doppel Marc Ullmann/Arne Vogel als auch Kurt Kübler und Peter Scheurer kamen über ein mageres 1:6 und 1:6 nicht hinaus.

Beim anschließenden Powwow wurde – wie eigentlich immer – die (symbolische) Friedenspfeife geraucht. Die SVUler hatten am folgenden Tag die Möglichkeit die Scharte auszubessern. Im Hobby Mixed mussten die Weissacher Herren, mit weiblicher Verstärkung von der TSG Backnang Tennis, gegen Korb ran.

___________________________________________________________________________________________________________________________

Hobby Mixed Sonntag 2 8 2020Hobby Mixed macht makellose
Abschlussbilanz gegen Korb klar!  

Am letzten Spieltag der Mixed Spielgemeinschaft des SVU Tennis und des TSG Backnang musste sich zeigen, ob die deutliche Niederlage gegen Rommelshausen den SVU Spielern die Spielfreude ganz weggenommen hat, oder ob sie sich wie dieser Baron aus Münchhausen am eigenen Schopf aus dem Tal der Tränen ziehen können. Unbelasteter in die Begegnung gegen Korb konnte der Backnanger Mannschaftsteil gehen, keine Niederlage drückte aufs Gemüt.

Die Einzel wurden bestritten durch Jürgen Baur (TSG), Manfred Kunkel (SVU), Petra Neuwirth (TSG), Margot Strauß (TSG). Jürgen Baur musste sein Einzel an den Korber Gegenspieler abgeben. J. Baur fand an diesem Spieltag nicht zu seinem ansonsten gewohnt guten Spiel. Korb konnte ein 6:2 und 6:0 fürs Remstal einfahren.

Einen jederzeit ungefährdeten Sieg konnten Manfred Kunkel und Petra Neuwirth für die SVU/TSG Spielgemeinschaft erzielen. 6:1 und 6:3 waren die Ergebnisse in beiden Einzelspielen. Den Tennisplatz hat in 2020 unsere Margot Strauß erst ein- oder zweimal gesehen. Umso erfreulicher das Ergebnis von M. Strauß gegen eine wesentlich jüngere (aber trotzdem sympathische) Gegnerin: 6:4 und 6:2!

3 gewonnen Einzel für die SVU/TSG SpielerInnen und ein verlorenes Einzel. Für den Tagessieg musste also mindestens ein Doppel gewonnen werden. Andreas Uber mit Petra Neuwirth und Nathalie Picard (nicht verwandt mit Jean Luc) mit Ralf Kropf wollten diese Mission erfüllen. Andy Uber und Petra Neuwirth machten es mehr wie spannend! Im ersten Satz 5:1 zurückliegend kam unser Doppel immer besser ins Spiel und konnten den Satz noch mit einem 7:5 Erfolg gewinnen. Vermutlich war dann der Adrenalinvorrat aufgebraucht, anders läßt sich das Ergebnis des zweiten Satzes nicht erklären: 1:6 gaben Uber/Neuwirth den Satz ab. Nervosität stellte sich bei den Mannschaftskameraden am Spielfeldrand ein. Diese legte sich erst nach gewonnenem (10:7) Matchtiebreak.

Wohl wissend, um die nervliche Belastung der SVU und TSG Mannschaftsmitglieder, entschieden sich Nathalie Picard und Ralf Kropf im zweiten Doppel für ein kurzes, knackiges und eindeutiges Match. 6:1 und 6:2 sorgten für einen „normalen“ Adrenalinpegel bei allen Mannschaftsmitgliedern des SVU/TSG Teams.

___________________________________________________________________________________________________________________________

Burger-Essen  

Wann:         Freitag, 14. August 2020
Uhrzeit:       ab 18 Uhr
Wo:             Tennisanlage SVU

Andy Rupp und Markus Grammel freuen sich auf euch. Damit die beiden besser planen können,
meldet euch bitte bis 8. August 2020 an unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

__________________________________________________________________________________________________________________________

Die Erfahrung siegte...

Da Corona bedingt keine Verbandsrunde für die Damen 30 stattfindet, haben sich ein kleiner Teil der Damen 30 für die diesjährige Pokal Runde (Damen) entschieden. Bei 37 Grad spielten sie gegen die Damen aus Winnenden 2.
Steffi Rommel konnte das erste Einzel mit 6:2,6:0 für sich entscheiden. Auch Christa Anders siegte überlegen mit 6:1,6:3.
Das Doppel war dann nur noch Formsache und wurde mit 6:3,6:2 für die Unterweissacher gewertet.
Das nächste Spiel findet am 8.8. gegen Urbach 2 auf der heimischen Anlage statt

__________________________________________________________________________________________________________________________

Am Sonntag, 26. Juli 2020 haben die  Hobby Mixed und Hobby Herren ihren
Mannschaftskameraden Albrecht Duncker „in den Ruhestand“ begleitet.
Bei seinem letzten regulären Gottesdienst. Nach dem Gottesdienst gab es im Vereinsheim noch ein Frühschoppen. Wie es sich gehört.

Duncker

Der Verein wünscht für den neuen Lebensabschnitt alles Gute und weiterhin viel Spaß beim Tennis spielen.

 _______________________________________________________________________________________________________________________

Mittwoch, 22.07.2020 Auswärtsspiel
SPG Allmersbach/Unterweissach 1 gegen TC Bernhausen 1

Bei schönstem Sommerwetter und strahlend blauem Himmel traten die Senioren Herren 65, der SPG Allmersbach/Unterweissach, ihr letztes und alles entscheidende Spiel, auswärts gegen den TC Bernhausen 1, zum Gewinn der Meisterschaft an. Pünktlich um 11:00 Uhr starteten die Einzelwettbewerbe. Schnell zeigte es sich, dass die SPG es heute mit einem sehr starken Gegner zu tun bekam. So verliefen die Spiele beidseitig sehr kämpferisch und für die Altersklasse endsprechend auf gutem Niveau. Einzel 1 und 2 gingen verloren. Beide Einzelspieler, Hans-Hermann Meier und Reinhold Ehleiter waren chancenlos. Anders bei den Einzeln 3 und 4. Hier konnten sich Sepp Etti und Bernd Parusel mit großer Dominanz durchsetzen. Mit einem ausgeglichenen Spielstand von 2:2 folgten die Doppel. Alles war total offen. An einen Gesamtsieg glaubte zu diesem Zeitpunkt keiner von uns. Doch schnell zeigte sich, dass unsere sehr gut eingespielten Doppel durchaus dem Gegner ordentlich Parole bieten konnten. Beide Doppel gewannen ihren ersten Satz. Die Spannung auf dem Platz stieg von Minute zu Minute. Spielten doch beide Doppel zeitlich parallel. Urplötzlich lag Doppel 2 mit 0:3 hinten, und Doppel 1 verlor den 2-ten Satz durch einen Tie-Break, obwohl kurz vorher schon eine Führung von 5:3 erspielt wurde. Sollte Bernhausen die Oberhand bekommen? War man doch eigentlich schon auf der Gewinnerstraße. Nur eine Wende konnte helfen. Und die Wende kam. Was immer auch das Doppel 2 antrieb, sie erspielten nun Punkt für Punkt und gewannen ihr Spiel. Somit war der Gesamtsieg in der diesjährigen Corona-Wettspielrunde und die Meisterschaft in der Württemberg-Staffel besiegelt., bevor das Doppel 1 entschieden wurde. Herzlichen Glückwunsch! Damit sind alle Voraussetzungen geschaffen für den Aufstieg in die Süd-West-Liga.

Die Ergebnisse:

TC Bernhausen 1 - SPG Allmersbach/Unterweissach 1                                   

Einzel                                                                 

Kleinschmidt     Meier                     6:0, 6:1                
Scheuermann   Ehleiter                  6:3, 6:2                
Richter              Etti                         3:6, 4:6
Schusser           Parusel                  3:6, 3:6

Doppel

Kleinschmidt/Scheuermann       Ehleiter/Winger               4:6, 7:6, 11:9     
Adam/Kraus                               Etti/ Parusel                    2:6, 3:6

Mannschaftsfoto in Bernhausen 2020 1

___________________________________________________________________________________________________________________________

Das zweite Match in der Hobby Mixed Runde war ein Heimspiel. Ohne die auch sonst unüblichen vollen Zuschauerränge machte sich der Heimvorteil trotzdem bemerkbar.
Die Spielgemeinschaft des SVU Tennis Unterweissach/TSG Backnang (SPG UW/BK) konnte ein überragend deutliches Ergebnis einfahren: 6 gewonnene Matches, keines verloren!

Ralf Kropf und Jürgen Bauer spielten die Herreneinzel, R. Kropf konnte gegen einen durchaus laufstarken Beutelsbacher Spieler, so Ralf Kropf, ein jederzeit ungefährdetes 6:1, 6:1 erspielen. Aus dem Mund von Kropf ein tolles Lob an den Beutelsbacher Gegenspieler. Anfängliche Probleme mit dem Aufschlag konnte Jürgen Bauer rasch in den Griff kriegen und damit vom Ergebnis her fast mit Kropf gleichziehen. 6:2 und 6:3 gewann Bauer und damit auch die SPG UW/BK das zweite Herreneinzel. Petra Neuwirth und Vesta Trillitsch, beides Damen der TSG BK, konnten ebenfalls deutliche 2 Satz Siege für die SPG einfahren. Der erste Satz ging deutlich mit 6:1 an die Backnanger Damen. Vesta Trillitsch erspielte ein ungefährdetes 6:1 und 6:2 gegen eine, so Originalton V. Trillitsch „sehr nette Gegnerin“. (Anmerkung: wie eigentlich alle GegnerInnen in der Hobbyrunde).  Petra Neuwirth wollte wohl den Adrenalinspiegel ihrer Mitspielerinnen etwas anheben und machte es im zweiten Satz etwas spannender. Eine kurze Konzentrationsschwäche blieb ohne Folgen und einen Satzverlust wollte Neuwirth an diesem Tag auch nicht hinnehmen. Mit 7:5 ging der 2te Satz an die SPG. Die Erfolgsserie konnte in den Doppelspielen nahtlos fortgesetzt werden! Das Doppel J. Bauer/Nathalie Picard überzeugte mit im ersten Satz mit einem 6:2. Im 2ten Satz wurde das Beutelsbacher Doppel etwas stärker, kam aber über 2 gewonnen Spiele nicht hinaus. 6:2 für die SPG UW/BK. Wie würden sich Andy Uber und Bianca Niedan schlagen, die Beiden hatten noch nie zusammengespielt, auch nicht im Training. Aber auch dieses Doppel wollten den deutlichen Tagessieg nicht durch eine Niederlage gefährden. Eine jederzeit deutliche Überlegenheit drückte sich in einem 6:0 und 6:1 Zweisatzsieg aus.  

Mixed

___________________________________________________________________________________________________________________________

Heimspiel der Herren 1 gegen TV Schwäbisch Gmünd

Am Sonntag, den 19. Juli hatten die Herren 1 ihr erstes Heimspiel. Ihr Gegner in der Corona-Runde war der TV Schwäbisch Gmünd 4.
Leider konnten nur drei gemeldete Spieler gefunden werden. Somit musste zwangsläufig ein Einzel und ein Doppel abgegeben werden.
Marc Zoll verlor sein Einzel hartumkämpft mit 5:7 4:6. Auch Tim Raddatz verlor sein Einzel mit 1:6 4:6. Lediglich Christian Egelkraut konnte einen Satz für sich entscheiden. Jedoch verlor auch er mit 6:3 6:7 5:10. Ein viertes Einzel gab es offiziell nicht, jedoch spielte Finn Reutter just for fun an vier. Er gewann sein Einzel mit 6:2 6:2, welches jedoch nicht gewertet wurde. Somit stand es nach den Einzeln 0:4. Tim Raddatz und Holger Rommel gewannen ihr Doppel mit 6:4 6:4. Auch Christian Egelkraut und Finn Reutter gewannen ihr Doppel mit 6:2 2:6 10:6, welches jedoch auch nicht gewertet werden konnte.
Das nächste Spiel ist ein weiteres Heimspiel am Sonntag, den 26. Juli gegen TC Schorndorf 4.
Hoffentlich finden sich bis dahin 4 gemeldete Spieler. 

____________________________________________________________________________________________________________________________

Herren 30 beim Auswärtsspiel gegen Weiler zum Stein

Die Herren 30 Mannschaft des SVU Tennis fuhr heute zum Auswärtsspiel beim stark favorisierten Tabellenführer nach Weiler zum Stein. Der Wetterbericht brachte heisses trockenes Wetter und so wurde es zu einer Hitzeschlacht. Unsere Nummer eins, Javier Frutos Bonilla, musste diesem heissen Wetter auch Tribut zollen und verlor sein Match nach gewonnenem ersten Satz im Matchtiebreak. Auch das Match an Position zwei ging knapp an die Gegner. Hier musste sich unser Spielertrainer Alexander Wollmetshäuser einem stark aufspielenden Gegner geschlagen geben. An den hinteren Positionen gingen die Matches schnell und klar an die Gegner. Lediglich an Position 6 konnte Stefan Hopp den ersten Satz mit 6:4 für sich entscheiden, verletzte sich doch zu Beginn des zweiten Satzes am Oberschenkel, so dass er das Match aufgeben musste. Nach den Einzeln stand es somit 6:0 für den Gegner und wir konnten auch aufgrund der Verletzung von Stefan kein 3. Doppel aufstellen. Die beiden anderen Doppel wurden gespielt und es entwickelten sich zwei sehr starke Spiele, welche wir beide hätten gewinnen können, aber letztlich knapp verloren. Im Doppel eins hatte man im ersten Satz schon Satzball, konnte den Satz aber nicht zumachen. Das zweite Doppel war in beiden Sätzen einem Sieg nahe, musste jedoch beide Sätze an den Gegner geben.Am nächsten  Sonntag geht es dann zum Auswärtsspiel nach Giengen an der Brenz.
 
Ergebnisse:
Brändle/Frutos Bonilla 3:6 6:3 11:9,
Schmidt/Wollmetshäuser 6:4 6:4,
Reichel/Werner 6:0 6:0,
Schmidt/Gürtler 6:1 6:3,
Klinke/Lück 6:2 6:1,
Ludwig/Hopp 4:6 Aufgabe Hopp
Doppel:
Brändle+Schmidt/Frutos Bonilla+Werner 7:5 6:2,
Reichel+Klinke/Wollmetshäuser+Gürtler 6:4 7:5

Herren30.2

___________________________________________________________________________________________________________________________

2. Spieltag der SVU Hobby Herren gegen starkes TSG Backnang Team.

Mit gemischten Gefühlen reiste das SVU Team zum Gastgeber des 2ten Spieltages der Hobby Herren an. Die Anreise viel erwartungsgemäß kurz aus, das Tennisgelände der TSG Tennis ist von der Jägerhalde fußläufig in 10 Minuten zu erreichen. Die Gastgeber aus Backnang empfingen die SVUler herzlich aber auch mit einem unverschämt jungen Team.

Laut Spielordnung sind in der Hobbyrunde 4 Einzel und 2 Doppel zu spielen. Da das Weissacher Team mit 6 Spielern anreiste und Backnang ebenfalls mit genügend Personal anreiste, wurde verabredet 6 Einzel und 3 Doppel zu spielen. Wobei die zuletzt notierten 2 Einzel und das letzte Doppel nicht gewertet werden sollen. Auf Position 1 der Weissacher Setzliste spielte Ralf Kropf mit bzw. gegen einen wesentlich jüngeren Spieler der Backnanger TSG. Mit 3:6 und 4:6 musste Ralf Kropf das Match nach hartem Kampf abgeben. Eindeutiger ging das Spiel von Manfred Kunkel verloren. Der erste Satz ging mit 3:6 verloren. Der zweite Satz ging noch deutlicher mit 0:6 an Backnang. Es gab aber auch Grund zur Freude! Die Matches von Albrecht Duncker und Arne Vogel wecken Hoffnungen. A. Duncker konnte den ersten Satz im Tiebreak ein 7:6 einfahren. Es muss dann an der Adrenalinausschüttung gelegen haben – der zweite Satz ging mit 2:6 an A. Duncker. Das vierte Einzel wurde von Arne Vogel bestritten. A. Vogel, der im aktuellen Jahr, beruflich bedingt wenig Spielpraxis hatte und sich gerade einmal eine Trainerstunde freischaufeln konnte, sorge für die Überraschung des Tages: 6:2 im ersten Satz, die Weissacher Mitspieler brachen in (noch) verhaltenen Jubel aus. Dies zu Recht, der zweite Satz ging mit 6:7 verlustig. Der Matchtiebreak musste die Entscheidung bringen. Und aus dem vorsichtigen Jubel konnte dank eines deutlichen Gewinns im Matchtiebreaks (10:6) ein Funken Hoffnung entstehen – vielleicht geht ja doch noch was in den folgenden Doppel. Und zumindest beim auf Eins gesetzten Doppel Kropf/Kunkel schien dies auch nicht ganz daneben zu sein. Der erste Satz konnte für die SVUler mit 6:2 gewonnen werden. Zeitgleich spielte im zweiten Doppel Duncker/Vogel die den ersten Satz knapp mit 7:5 abgeben mussten. Leider brachten beide zweiten Sätze nicht das erhoffte Ergebnis, Kropf/Kunkel mussten diesen Satz 0:6 abgeben, Duncker/Vogel verloren mit 6.4. Das Doppel Kropf/Kunkel musste also einen Matchtiebreak spielen. Sollte der gewonnen wäre ein Unentschieden gegen Backnang möglich. Leider erfüllte sich der Traum nicht, 7:10 ging der entscheidende Matchtiebreak an die Backnanger. Bleibt das tröstliche Sprichwort für die SVU Hobbyspieler: man sieht sich immer zweimal im Leben. Das zweite Mal im Spätsommer Unterweissach auf der Jägerhalde.

Nicht unterschlagen werden dürfen die Ergebnisse der nicht für die Tabelle gewerteten Spiele. Kurt Kübler gewann sein Match mit 7:5 und 7:5 gegen einen gut 40 Jahre jüngeren Gegner. Peter Scheurer musste sein Match erst im Matchtiebreak abgeben (6:2, 3:6, 1:10). Im anschließenden Doppel erreichte das Weissacher Dreamteam Kübler/Scheurer ein völlig ungefährdetes 6:0 und 6:3.     

__________________________________________________________________________________________________________________________

Mittwoch, den 8.7.2020 Heimspiel SPG Allmersbach/Unterweissach 1 
gegen SPG TV/TSC Vaihingen 1

Die Tennisoldies Herren 65 gewinnen auch ihr 2-tes Heimspiel gegen die SPG TV/TSC Vaihingen. Bei wiederum schönstem Sommerwetter und angenehmen Temperaturen starteten alle 4 Einzel gleichzeitig. Schnell war klar, dass die Einzel 2, 3 und 4 zu gewinnen waren. Lediglich Hans-Hermann Meier schwächelte im Einzel 1. So ging man mit dem Ergebnis von 3:1 aus den Einzeln in die Doppel. Erstmalig in dieser Saison kam Günter Winger, anstelle des leicht verletzen Hans-Hermann Meier im Doppel 1 zum Einsatz. Anfangs sah es für beide Doppel nicht allzu gut aus, mussten doch beide den ersten Satz abgeben. Mit laufender Spielzeit setzte sich doch die Routine unserer eingespielten Doppel durch. Beide gewannen im Match-Tiebreak und der Gesamtsieg von 5:1 war somit perfekt.

Die Ergebnisse:

1. Einzel: Hans-Hermann Meier                       4:6, 2:6
2. Einzel: Reinhold Ehleiter                              6:2, 6:1
3. Einzel: Sepp Etti                                           6:4, 6:2
4. Einzel: Bernd Parusel                                   6:0, 6:3

1. Doppel: Reinhold Ehleiter/Günter Winger    4:6, 6:4, 10:8
2. Doppel: Sepp Etti/Bernd Parusel                  4:6, 6:2, 10:7

___________________________________________________________________________________________________________________________

Heimspiel Herren 30 gegen TV Neuler
in der Corona-Runde

Das erste Heimspiel in der Runde 2020 stand am Sonntag dem 5.7.2020 an. Gegner war der TV Neuler. Die Gäste kamen nach langer Anfahrt an und wir beschlossen, dass die 6 Einzelspiele nicht in zwei Runden sondern in einer Runde auf sechs Plätzen gespielt werden. Wir konnten dann von den sechs Einzeln lediglich zwei gewinnen, so dass es nach den Einzeln 2:4 für unsere Gegner stand. An Position eins tat sich unser spanischer Neuzugang schwerer als gedacht, konnte die Partie jedoch nach einem umkämpften zweiten Satz gewinnen. Song Gürtler musste sein Einzel im Matchtiebreak abgeben, nachdem er den ersten Satz gewonnen hatte. Genau umgekehrt lief es beim zweiten gewonnen Einzeln, dem von Tobias Rombold. Der erste Satz ging an die Gegner, Tobias konnte das Match im zweiten Satz jedoch drehen und sorgte für unseren zweiten Punkt. Die anderen 3 Einzel von Jan Werner, Stefan Hopp und Holger Rommel gingen klar an die Gegner. Man hatte somit die Situation, dass man in allen drei Doppeln punkten musste um insgesamt noch zu gewinnen. Dies versuchte man mit einer ausgeglichenen Doppelaufstellung zu erreichen, konnte jedoch lediglich ein Doppel gewinnen, so dass die Partie insgesamt mit 3:6 an unsere Gegner ging.

Die Ergebnisse:

Frutos Bonilla – Kohler 6:0 6:4,
Werner – Bieg 1:6 0:6,
Gürtler – Raab 6:4 1:6 6:10,
Hopp – Merz 3:6 2:6,
Rombold –Kohler 6:4 11:9.
Rommel – Koschate 0:6 0:6,


Frutos Bonilla/Rommer – Kohler/Koschate 6:2 6:4
Werner/Rombold – Bieg/Kohler  1:6 1:6
Gürtler/Hopp – Raab/Merz 6:3 5:7 4:10

___________________________________________________________________________________________________________________________

Einen hervorragenden Saisonstart gelang den Mädchen und Buben 
der Hobby Mixed SPG Unterweissach/Backnang in Rudersberg.

IMG 20200705 094251

Mit einem 5:1 konnte sich unsere Spielgemeinschaft gegen die sympathischen Gastgeber aus Rudersberg durchsetzen.

Andy Uber konnte seinen ersten Satz mit einem deutlichen 6:2 beenden, Siegfried Heider musste sich leider gegen einen stark spielenden Rudersberger mit 0:6 zufrieden geben. Zeitgleich spielten unsere Backnanger Damen Petra Neuwirth und Sandra Kümmerlen Satzgewinne mit 6:2 und 6:1 ein. Lust auf mehr bekamen natürlich die agierenden SpielerInnen, aber auch der Rest der zuschauenden Mannschaft. Wer erwartet hatte, dass die zweiten Sätze ebenso deutlich ausfallen würden, sah sich zum großen Teil im Irrtum. Lediglich Siegfried Heider musste den zweiten Satz wiederum mit 0:6 abgeben. Petra Neuwirths Gegnerin kam in ihrem ersten Hobbyrundenmatch besser ins Spiel und so musste sich Petra nochmal neu sammeln und gewann den Zweiten mit 8:6. Sandra Kümmerlen konnte ihren 2ten Satz mit einem 6:4 beenden.

Spannung und leichte Nervosität stellten sich beim 2ten Satz von Andy Uber ein. Nach einem 0:4 Vorsprung für Rudersberg, konnte unser Andy Uber den Satz dann noch drehen. Mit einer hervorragenden mentalen Leistung wurde der Satz mit 7:5 für unser Hobbyteam gewonnen.

Nach den Einzel also ein beruhigender 3:1 Vorsprung? Mit 2 Doppelsiegen wäre den Rudersbergern noch ein Unentschieden möglich gewesen. Unsere beiden Doppel Nathalie Picard/Jürgen Bauer und Petra Neuwirth/Ralf Kropf ließen sich aber vom guten Zwischenstand nicht einlullen! Picard/Bauer erspielten in einem durchaus hart umkämpften Match ein 7:6 und ein 5:7. Der Spielgewinn Neuwirth/Kropf war etwas ungefährdeter: 6:1 und 6:1 sprechen für sich.

Eigentlich wie immer klang das Hobbyrundenmatch aus, in trauter Runde beim gemütlichen kulinarischen Beisammensein. Natürlich mit Corona-Abstand.
In einer Woche erwartet den männlichen Teil der Mixed Mannschaft eine deutlich schwierigere Aufgabe. Die Weissacher Hobbyherren spielen gegen Backnang! Unser Mixed Kamerad Jürgen Bauer wird dann zum Gegenspieler.    

 

___________________________________________________________________________________________________________________________

Liebe Kinder, liebe Jugendliche,

ab sofort könnt ihr euch beim diesjährigen Ferienprogramm der Gemeinde Weissach im Tal zum

Tennis-Schnuppertag

am Dienstag, 4. August 2020, ab 14 Uhr 

anmelden.

Alle Info´s und das Anmeldeformular findet ihr hier:
http://www.weissach-im-tal.de/start/familie+und+bildung/ferienprogramm.html

Wir freuen uns auf euch!

 ___________________________________________________________________________________________________________________________

Schnitzel-Event  

Wann:         Freitag, 10. Juli 2020
Uhrzeit:       ab 18 Uhr
Wo:             Tennisanlage SVU

Wie jedes Jahr wird der Schnitzeltag von Markus Grammel organisiert,
damit er besser planen kann, wäre es toll, wenn ihr euch über WhatsApp 0178 4511550
oder Email Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! anmeldet.

Auf euer Kommen freut sich Markus und das ganze Schnitzel-Team.

___________________________________________________________________________________________________________________________

Herren 30 spielte am 28.6.in Hengstfeld bei Schwäbisch Hall
das erste von sechs Gruppenspielen in der Corona-Runde

Es spielten für unsere Herren 30 in der Bezirksliga an 1: Javier Bonilla, 2: Jan Werner,
3: Manfred Lück, 4: Uwe Hassler, 5: Stefan Hopp, 6: Tobias Rombold,

3 Einzel (Jan Werner, Manfred Lück und Tobias Rombold) konnten ganz knapp im 3 Satz im Match Tiebreak gewonnen werden.
Tobis Rombold wehrte sogar 3 Matchbälle gegen sich ab und gewann schließlich noch 13 zu 11. Ganz glatt 6:0, 6:0 gewann unsere Nummer 1 Javier Bonilla, auch Stefan Hopp konnte klar gewinnen mit 6:0 und 6:1. Uwe Hassler verlor leider sein Einzel mit 6:2, 6:2.

Wir lagen nach den Einzeln uneinholbar 5:1 vorne. Von den 3 Doppeln konnten wir nur das Einzerdoppel (Bonilla, Werner) gewinnen.
Das dritte Doppel wurde im 3 Satz knapp im Match Tiebreak verloren. Insgesamt waren wir sehr zufrieden und haben 6:3 unser
erstes Spiel in der Corona Runde gewonnen.

Die Ergebnisse:

  1. Einzel: Javier Bonilla                            6:0, 6:0
  2. Einzel: Jan Werner                               7:6, 1:6, 10:8
  3. Einzel: Manfred Lück                            6:0, 1:6, 10:8
  4. Einzel: Uwe Hassler                              2:6, 2:6
  5. Einzel: Stefan Hopp                               6:0, 6:1
  6. Einzel: Tobias Rombold                         5:7, 6:4, 13:11
  1. Doppel: Javier Bonilla/Jan Werner         7:6, 6:1
  2. Doppel: Manfred Lück/ Uwe Hassler      3:6, 5:7
  3. Doppel: Stefan Hopp/Tobias Rombold    6:2, 5:7, 6:10

___________________________________________________________________________________________________________________________ 

Mittwoch, den 24.6.2020 Heimspiel SPG Allmersbach/Unterweissach 1 gegen TV Aichwald 1

Mit gemischten Gefühlen, aber mit dem Ziel vor Augen, dass erste Verbandsspiel in der dezimierten Württembergstaffel (Corona-Spielrunde) zu gewinnen, traten die Tennisoldies Herren 65 ihr 1-tes Heimspiel gegen den TV Aichwald, bei schönstem Sommerwetter, auf der heimischen Tennisanlage in Unterweissach, an. Alle 4 Einzel starteten gleichzeitig. Sepp Etti und Bernd Parusel bekamen schnell die Oberhand und konnten ihre Einzel souverän gewinnen. Anders erging es Reinhold Ehleiter und Hans-Hermann Meier. Beide gaben ihren ersten Satz ab, konnten sich aber im zweiten Satz und jeweils im Match-Tiebreak durchsetzen. Somit war die Entscheidung bereits gefallen. Die abschließenden Doppel waren nur noch Formsache. Fazit: die bestehenden Corona-Rahmenbedingungen taten dem sportlichen Teil keinen Abbruch, aber jeder Spieler vermisste den traditionellen, gemeinsamen Abschluss (Duschen und Mannschaftsessen).

Die Ergebnisse:

  1. Einzel: Hans-Hermann Meier 4:6, 6:4, 10:5
  2. Einzel: Reinhold Ehleiter        3:6, 6:2, 10:4
  3. Einzel: Sepp Etti                     6:3, 6:4
  4. Einzel: Bernd Parusel             6:4, 6:3
  1. Doppel: Hans-Hermann Meier/Reinhold Ehleiter     6:0, 6:2
  2. Doppel: Sepp Etti/Bernd Parusel                              6:2, 6:1

 

Einladung zur neu angesetzten Mitgliederversammlung 2020

unsere diesjährige Mitgliederversammlung des SVU Tennis 1976 e.V. findet nunmehr am Samstag, 20. Juni 2020, um 16.00 Uhr auf der Terrasse unseres Clubheims statt. Hierzu laden wir Sie herzlich ein.

Tagesordnung:

  1. Begrüßung & aktuelle Lage zu Corona
  2. Berichte des Vorstands
  3. Entlastungen
  4. Neuwahlen
         Vorsitzender                            
         Kassier
         1. und 2. Technischer Leiter    
        
    Kassenprüfer
         Jugendleiter    
         Pressewart
  1. Erhöhung Stunden Arbeitsdienst
  2. Ehrungen
  3. Verschiedenes

Anträge zum Tagesordnungspunkt Verschiedenes sind schriftlich bis spätestens 14.06.2020 an den 1. Vorsitzenden Sven Gürtler zu richten.

gez. Sven Gürtler, 1. Vorsitzender

 

Hallo liebe Tennis-Kids, liebe Eltern und natürlich auch liebe SVU Tennisgemeinde,

Trainer Alexleider wissen wir noch nicht, wann der reguläre Spielbetrieb wieder stattfinden kann. Um jedoch bestens darauf vorbereitet zu sein, stellen wir euch mit diesem Newsletter unseren neuen Vereinstrainer Alex Wollmetshäuser vor. Alex ist 34 Jahre alt und besitzt die DTB-C Tennistrainer und DTB-Cardio Tennistrainer Lizenz. Darüber hinaus war er in verschiedenen Vereinen tätig und hat somit langjährige Erfahrung.


Die Trainingszeiten sind Mittwochs und Freitags – von 13 bis 19 Uhr. Alternativ könnte Alex euch noch den Montagnachmittag anbieten. Eine Trainingseinheit umfasst 60 Minuten. Alex und wir freuen uns auf euch!

Gerne könnt ihr euch per Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch unter 0176-47708034 bei Alex anmelden. Hierzu könnt ihr gerne den Anmeldebogen verwenden. Also rasch anmelden und sobald es los geht informieren wir euch.

 

 



 

 

 

 

 

Einladung zur (ausgefallenen) Mitgliederversammlung 2020

Die diesjährige Mitgliederversammlung des SVU Tennis 1976 e.V. findet am

Freitag, den 27. März 2020,

um 19.00 Uhr

im Bürgerhaus in Unterweissach

statt. Hierzu laden wir Sie herzlich ein.

Tagesordnung:

1. Begrüßung

2. Berichte des Vorstands

3. Entlastungen

4. Neuwahlen

        *       1. Vorsitzender

        *       Kassier

        *       1. und 2. Technischer Leiter

        *       Jugendleiter

        *       Pressewart

        *       Kassenprüfer

5. Erhöhung Stunden Arbeitsdienst

6. Ehrungen

7. Verschiedenes

Anträge zum Tagesordnungspunkt Verschiedenes sind schriftlich bis spätestens 21.03.2020 an den 1. Vorsitzenden Sven Gürtler zu richten.


gez. Sven Gürtler, 1. Vorsitzender


Reinigungskraft gesucht!


Der SVU Tennis Unterweissach sucht eine Reinigungskraft für sein Vereinsheim auf 450,00€ Basis. Pro Woche sollten 2 Tagen zu je 2 Stunden eingeplant werden. Nähere Auskünfte gibt unser Technischer Leiter, Song Gürtler, Telefon 0179 219 32 47, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.